Pygmachia

Die griechische Kampfkunst Pygmachia galt als vermutlich älteste systematisch unterrichtete und dokumentierte Form des Kampfes mit den Fäusten.
Die wattkampfsportliche Ausübung von Pygmachia ist ein Vollkontaktkampf, bei dem sich zwei Kontrahenten im Rahmen eines Wettstreites bekämpfen.

Pagmachia zählt zu den sogenannten „No Limits Martial Arts“. Beim Kampf kommen überwiegend Hände und Arme zum Einsatz.
Diese Kampfkunst ist mit dem heutigen Boxen nicht vergleichbar. Die technischen Anforderungen sind um einiges vielseitiger, der Ablauf eines Kampfes ist tktisch umfangreicher gestaltet und erheblich aggressiver.

Unsere Trainer für Pygmachia

Torsten Schneider
seit über 35 Jahren Kampfsporterfahrung
1. Dan Judo
mehrfache Turniererfolge
Gjogsul (Fighter) Wettkampferfolge

Trainingszeiten:

Donnerstag: 21.15 – 22.00 Uhr Jugend & Erwachsene

Samstag: 10.00 – 12.00 Uhr
Jugend & Erwachsene
(Special Courses)

Ein Probetraining kann zu den Trainingszeiten unverbindlich besucht werden.

... MEHR ENTDECKEN