Betreuung durch erfahrenen Trainer!
Fitness durch Hantel- und Gerätetraining
Teilnahme an regionalen, nationalen und internationalen Wettkämpfen
Kampfsport im Dortmunder Süden
Voriger
Nächster

Corona hat den Sport weiter im Griff

Hallo Sportfreunde,

Corona hat den Sport weiter im Griff, so daß nach wie vor Trainings und vor allem Gruppentrainings in geschlossenen Räumen gänzlich untersagt sind.
Sport im Freien ist unter Voraussetzungen möglich, die wir ausschöpfen und für Kinder/Jugendliche Training im Freien sowie Online-Training anbieten.
Bitte verfolgt wie wir die Berichterstattung in den Medien, um zu erfahren, was möglich ist.
Wir geben hier den aktuellen Stand 29.3.2021 wieder wie ihn der LSB NRW den Mitgliedern zugänglich gemacht hat.

 

Der Vorstand

An die Mitgliedsorganisationen des Landessportbundes NRW
Präsidium und Leiterkreis z. K.
Staatskanzlei NRW z. K.

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

ab dem 29. März greift in den u. g. 31 Städten und Kreisen die sogenannte „Corona-Notbremse“ vom 26. März. Details können Sie hier nachlesen:

https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/210326_av_coronanotbremse_gem._ss_16_coronaschvo.pdf

Was bedeutet das für den Sport in diesen 31 Städten und Kreisen?

I. Mögliches Sporttreiben von Einzelpersonen und Personen aus ein bis zwei Haushalten auf Sportanlagen im Freien:

1.      Personen allein

2.      Beliebig viele Personen aus einem Hausstand

3.      Bei Personen aus zwei verschiedenen Hausständen beliebig viele Personen aus dem einen, aber nur eine Person aus dem anderen Hausstand, Kinder bis einschließlich 14 Jahren werden nicht mitgezählt.

Die Anleitung eines Einzelsportlers durch eine*n Trainer*in oder Übungsleiter*in ist möglich.

II. Sport für Kinder in Gruppen

Bis zu 10 Kinder im Alter bis einschließlich 14 Jahren können als Gruppe gemeinsam Sport-, Spiel und Bewegungsaktivitäten durchführen. Eine Gruppe kann durch maximal 2 Übungsleiter/Trainer/Aufsichtspersonen betreut werden.

Achtung!!!

Die unten genannten 31 Kreise und kreisfreien Städte können abweichend anordnen, dass statt der o. g. Einschränkungen die Beibehaltung der vor dem 29. März grundsätzlich geltenden Regeln (hier also insbesondere Kindergruppen bis 20 Kinder bis 14 Jahre) von einem tagesaktuell bestätigten negativen Ergebnis eines Schnell- oder Selbsttests abhängig gemacht wird.
Hierzu bitten wir die Stadt- und Kreissportbünde der u. g. 31 Kreise und kreisfreien Städte, entsprechende Informationen bei ihren kommunalen Ansprechpartnern einzuholen und Ihre Vereine darüber zu informieren. Wir freuen uns, wenn Sie uns cc halten.
Die Entwicklung inklusive der etwaigen Ausweisung von Modellregionen, in denen noch einmal abweichend verfahren werden kann, ist im Moment extrem dynamisch. Wir bleiben dran und halten Sie im Rahmen der uns zugänglichen Informationen zeitnah informiert. 

Mit freundlichem Gruß

Ihr                                Ihr

Stefan Klett                  Dr. Christoph Niessen
Präsident                     Vorstandsvorsitzender

 

Liste der 31 Kreise und kreisfreien Städte mit Notbremse

1. Städteregion Aachen

2. Stadt Bochum

3. Kreis Borken

4. Stadt Dortmund

5. Stadt Duisburg

6. Kreis Düren

7. Ennepe-Ruhr-Kreis

8. Stadt Essen

9. Kreis Euskirchen

10. Stadt Gelsenkirchen

11. Stadt  Hagen

12. Kreis Herford

13. Stadt Herne

14. Kreis Kleve

15. Stadt Köln

16. Stadt Krefeld

17. Stadt Leverkusen

18. Kreis Lippe

19. Märkischer Kreis

20. Kreis Mettmann

21. Kreis Minden-Lübbecke

22. Stadt Mülheim an der Ruhr

23. Oberbergischer Kreis

24. Stadt Oberhausen

25. Kreis Recklinghausen

26. Stadt Remscheid

27. Rhein-Erft-Kreis

28. Kreis Siegen-Wittgenstein

29. Stadt Solingen

30. Kreis Wesel

31. Stadt Wuppertal

Zusammenfassung der Corona Verordnung NRW für Sport Stand 8.3.2021(ohne Gewähr)

§ 9 der CorSchVO verbietet einleitend weiterhin landesweit einheitlich den Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen. Es gelten jedoch folgende Ausnahmen:

Alle ungedeckten öffentlichen und vereinseigenen Sportanlagen können weiterhin geöffnet werden. Auf diesen Sportanlagen und im öffentlichen Raum können folgende Personenkonstellationen Sport betreiben:

A. Einzelsportler, Sport zu zweit, Sport in Familien

  • Personen allein
  • Zwei Personen zusammen (auch ohne Abstand)
  • Beliebig viele Personen aus einem Hausstand (auch ohne Abstand)
  • Maximal 5 Personen aus zwei verschiedenen Hausständen (auch ohne Abstand)

Die Anleitung eines Einzelsportlers durch eine*n Trainer*in oder Übungsleiter*in ist möglich (z. B. Tennis-Einzeltraining, Torwart-Einzeltraining)

 

B. Sport für Kinder in Gruppen

Bis zu 20 Kinder im Alter bis einschließlich 14 Jahren können als Gruppe gemeinsam Sport-, Spiel und Bewegungsaktivitäten durchführen. Eine Gruppe kann durch maximal 2 Übungsleiter/Trainer/Aufsichtspersonen betreut werden. Dabei gilt, dass kein Mindestabstand eingehalten werden muss. Es ist sowohl ein Trainings-, als auch ein Wettkampfbetrieb möglich.

Zwischen den unter A und B genannten Personen oder Personengruppen, die gleichzeitig Sport auf einer Sportanlage betreiben, ist dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten.

 

Verantwortung für die die Regeleinhaltung

Für vereinseigene Anlagen liegt die Verantwortung für die ordnungsgemäße Nutzung beim Verein, bei kommunalen Anlagen bei der zuständigen Kommune. Eine Öffnung von Toilettenanlagen unter Beachtung der Hygienevorschriften ist möglich.

 

Training von Kadersportlern

Die Regeln für den Profisport und das Training von Kadersportlern gemäß § 9 (3) ff. der CorSchVO bleiben mit folgender Ausnahme unverändert: Das Training offiziell gelisteter Sportlerinnen und Sportler an verbandszertifizierten Nachwuchsleistungszentren wird gegenüber der bisherigen Verordnung klarstellend auf die Altersklassen U19, U17 und U15 beschränkt.

Gruß zum Jahreswechsel

Liebe Mitglieder und Freunde des BKV,
 
ein unruhiges bzw. zu ruhiges Jahr 2020 geht zu Ende und ein ungewisses Jahr 2021 erwartet uns.
 
Der BKV versucht auch in diesen Zeiten ein fester Ruhepol in der Vereinslandschaft zu sein und seinen Sportlern die gewohnten Leistungen anzubieten.
 
Wir wünschen allen schöne Feiertage und ein gutes Jahr 2021.
 
Mit freundlichem Gruß
Der Vorstand

“Bewegt ÄLTER werden in NRW!” (BÄW) im Corona Jahr 2020

In diesem Jahr mussten die geplanten Maßnahmen innerhalb des Programms  “Bewegt ÄLTER werden in NRW!” umorganisiert und verlegt werden. Die Vorstandsklausur fand noch kurzfristig vor dem Lockdown Light am 31.10. und 1.11.2020 in Dortmund statt.
 
Der BÄW Workshop zum Thema “Sportliche Ausrichtung des Taekwon-Do und Kickboxens im Alter” lief online im Anschlus an der online KR Lehrgang am 29.11.2020.
 
Anstelle des geplanten Wochenendes in Hachen vom 12. – 13.12.2020 wird der Sonntag genutzt, um online die Infoveranstaltung “Allgemeine Informationen zum Programm BÄW” durchzuführen.
 
Im Jahr 2020 lief aus dem BÄW Programm noch bis Ende Oktober der Kurs “Fit für Selbstverteidigung”. Wegen der älteren Teilnehmer endete der Kurs jetzt mit den aktuellen Kontaktbeschränkungen. Die Teilnehmer mit einem Durchschnittsalter von 65 Jahren trauen sich nicht mehr teilzunehmen bzw. möchte der Veranstalter auch keine Risiken eingehen.
 
 
Eine weitere Maßnahme des NWTV innerhalb von BÄW läuft seit Jahren unter Leitung von Burkhard Ladewig im Eva-von-Tiele-Winckler-Haus in Herne. Nachdem in der Vergangenheit Fitnessgeräte wie Handgewichte und Balancekissen angeschafft worden waren, wurden die Senioren nun mit zahlreichen gebastelten Weihnachts Oregamie-Motiven und Rosen aus Papier beschenkt, die Burkhard Ladewig in einer Aktion hergestellt hatte.

Online-Meeting Dan-Kollegium 13.12.2020 10.00 – ca. 13.00 Uhr

Hallo Leute,
 
hiermit laden wir zum Dan-Kollegium am Sonntag, dem 13.12.2020 10.00 – ca. 13.00 Uhr in einem Online-Meeting ein.
 
Thema sind die Aktualisierung der Taekwon-Do Wettkampfregeln wie schon im Online-Meeting vom 29.11.2020 vorbesprochen.
 
Außerdem liegen zwei Anträge zur Prüferlizenz bis 1.Kup von Carsten Balewski 2.Dan und Thomas Keßler 2.Dan vor.
 
Anmeldungen bitte an wilfriedpeters@nwtv.de
 
mfG
 
Wilfried

Box-Turnier in Norden

Am Tag der Deutchen Einheit fuhren die Boxer des BKV zum Turnier nach Norden. Pascal Quosig konnte einen achtbaren Sieg verbuchen und schlug Michael Huynh von RASPO OS nach Punkten.
 
Luca Milhausen mußte sich gegen den Exeuropa- und mehrfachen deutschen Meister Denis Gashi vom BW Lohne behaupten. Er fighhte alle drei Runden mit und mußte sich am Ende doch geschlagen geben.
 
Am Rande des Turniers stellten sich die erfolgreichen BKV Boxer dem Fotografen bevor die lange Heimreise angetreten wurde.

Erfolgreiche Graduierungsprüfung unseres Trainers Ahmet Sengezer zum 4.Dan

Seit 20 Jahren betreibt unser Taekwon-Do Trainer Ahmet Sengezer den koreanischen Kampfsport und ist seit 2007 Mitglied in unserem Verein.
 
Nun hat er trotz Corona sich auf die Prüfung zum 4.Dan vorbereitet und heute vor Max Geburt (9. Dan) in einer 1-stündigen Prüfung die Disziplinen Tul (Formen), Sambo-Matso, Ibo-Matsogi, Ilbo-Matsogi, Bal-Matsogi, Mobum-Matsogi-Partnerübungen, Hosinsul (Selbstverteidigung), Jaju-Matsogi (Freikampf) und Kyokpa (Bruchtest) vorgeführt. Außerdem gehört zur Prüfung eine schriftliche Arbeit über Taekwon-Do.
 
Am Ende bescheinigten die Prüfer Max Geburt und Wilfried Peters unserem Trainer sehr gute Leistungen und überreichten die Urkunde zum 4.Dan. Ab sofort ist Ahmet Sengezer nun Internationaler Trainer mit dem Titel Sabum.

Fitness- / Krafttraining

Fitness- und Krafttraining im BKV!

Fitness-Training und Bodybuilding sind sowohl als eigenständiges sportliches Training als auch zur Ergänzung anderer Sportarten (Handball, Fußball, Basketball, Volleyball) geeignet. Hier werden entsprechend den persönlichen Trainingszielen (Gewichtsreduktion, Muskelaufbau, allgemeine Kräftigung, Wiederherstellung nach Verletzungen und Trainingspausen) Trainingspläne erstellt. An den Maschinen und Geräten können alle Muskelgruppengezielt trainiert werden. In Kombination mit Kursangeboten oder Ausdauergeräten trainiert man gesundheitsorientiert und nach Einweisung selbständig.

Selbstverteidigung

Selbstverteidigung im BKV!

Im Verein gibt es mehrere verschiedene Gruppen, die Selbstverteidigungstraining gezielt anbieten wie Tai-Jitsu HK-Ryu, Russian Martial Arts und Grappling. Darüberhinaus eigenen sich auch traditionelle Kampfkünste wie Taekwon-Do und Muay Thai zur Selbstverteidigung. Aus dem Trainingsangebot kann man sich zur Selbstverteidigung also eine eigene Mischung zusammenstellen.